Tierart

Tierart Wildtierstation - ein Projekt von VIER PFOTEN

Die Wildtierauffangstation TIERART bei Maßweiler kümmert sich um verletzte, verwaiste und kranke einheimische Wild- und Nutztiere sowie beschlagnahmte Exoten. Dazu gehören unter anderem Tiger, Puma, Wildkatzen, Waschbären, Füchse, Rehe, Schafe und Ziegen. Nach erfolgreicher Aufzucht oder medizinischer Behandlung werden die Tiere wieder in die Natur entlassen. Tiere, die aus unterschiedlichen Gründen nicht wieder ausgewildert werden können, werden in artgerechten Gehegen dauerhaft bei TIERART gepflegt.

Während die Tiere bei TIERART „in Frieden“ leben dürfen, erzählt eine einmalige Ausstellung von Tieren im Krieg, ihren unfreiwilligen Aufgaben, ihrem Leid und ihrem Sterben. Sie erzählt aber auch von Helden und Freunden, von Tieren, die im Krieg Menschenleben retten. Eine 5000 qm große unterirdische Bunkeranlage unter dem Gelände von TIERART, gebaut im Zweiten Weltkrieg und ehemals Lager für Atomsprengköpfe, bietet heute den Rahmen für eine einzigartige Ausstellung.

Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass das weitläufige Gelände bislang leider nicht barrierefrei ist und einige Treppen überwunden werden müssen. Aufgrund frei laufender Tiere sind Hunde auf der Station nicht erlaubt.

Achtung!
Sie gelangen zu TIERART über die L475, nicht über Maßweiler (von Thaleischweiler-Fröschen oder Rieschweiler-Mühlbach kommend: Abfahrt Wallhalben, nicht Maßweiler).

 

 

 

Kombiführung "Tiere im Krieg" mit anschließender Führung zu den Tieren:

Erwachsene 13,50 €

Kinder (5-12 Jahre) 8,50 €

Einzelführung nur zu den Tieren oder nur in den Bunker:

Erwachsene 8,50 €

Kinder (5-12 Jahre) 5,50 €

Tickets sind ausschließlich über www.tierart.de buchbar.