Der Sickinger Mundartdichter-Wettstreit

Sickinger Mundartdichter-wettstreit 2021 

Die Pfälzer Mundart ist hier auf der Sickinger Höhe ein wichtiges Kultur- und Identitätsmerkmal. Der alle zwei Jahre stattfindende Sickinger Mundartdichter-Wettstreit hebt dieses Kulturgut hervor und trägt so einen wichtigen Teil zur Bewahrung bei. Inhaltlich sind beim Wettbewerb keine Vorgaben gemacht, es dürfen in den Kategorien Prosa und Lyrik jeweils zwei Beiträge pro Teilnehmer eingereicht werden. Die Seiten müssen anderthalbzeilig beschrieben sein und die Prosatexte dürfen nicht länger als zwei Seiten sein. 

Zusätzlich gibt es erstmals einen Newcomer-Preis, der an einen Mundartdichter vergeben wird, der erstmalig Beiträge eingereicht wird. 

Seit dem Wettbewerb im Jahr 2019 gibt es ebenfalls als Neuerung den Preis der Marktgräfin Sickinger Land, bei dem humoristische Inhalte vorgegeben sind. Dieser Preis wird ebenfalls in den Kategorien Lyrik und Prosa vergeben. Diese Beiträge können zusätzlich zu den Beiträgen beim "klassischen" Wettbewerb eingereicht werden. Anders als beim traditionellen Wettbewerb besteht die Jury beim Preis der Marktgräfin nicht aus Fachleuten, sondern aus Vorstandsmitgliedern des Vereins für Tourismus Mühlenland-Sickinger Höhe-Schwarzbachtal, die hier nur den Unterhaltungswert der Beiträge bewerten. 


Generell gilt im Gebäude die Maskenpflicht mit einer FFP2-, FFP3 oder einer medizinischen Maske.

Die Bestuhlung im Saal wird mit dem Mindestabstand von 1,5 m installiert. Die Besucher der Veranstaltung müssen entweder genesen oder geimpft sein, oder einen aktuellen, negativen Corona-Testnachweis vorlegen. Die Nachweise werden am Eingang zum Gebäude von zwei Mitarbeitern der Verwaltung übernommen, hier erfolgt auch die Kontakterfassung. Insgesamt können 100 Personen an der Siegerehrung teilnehmen. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bei der Touristinformation der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben möglich. Wenn die Teilnehmer den Eingangsbereich durchquert haben und in den Saal gelangen, dürfen sie die Maske abnehmen, sobald sie einen Sitzplatz eingenommen haben.